Glocke

Bonifizierung: Aus 3 mach 4

Noch bis 30. Juni 2019 gibt die Landeskirche zu je drei Euro, die als Zustiftung für unsere Stiftung bestimmt sind, einen weiteren Euro dazu.

Gottesdienste & Termine

Die Übersicht über alle regelmäßigen Termine und Sonderveranstaltungen finden Sie hier.

Gemeindeleben

Gemeinde lebt vom Mitmachen, von ihren Menschen. Finden Sie die für Sie passende Gruppe.

Unsere Kirche

Seit 1927 hat unsere Kirche eine wechselvolle Geschichte erlebt. Lesen Sie mehr dazu.

Evangelisch-lutherische Friedenskirche Hannover

Herzlich willkommen bei der ev.-luth. Friedenskirche, einer kleinen, vitalen Gemeinde im bürgerlich geprägten Zoo-Viertel Hannovers.
Schauen Sie sich um: Sie finden unsere regelmäßigen Veranstaltungen und Sonder-Termine, lernen unser Gemeindeleben kennen, erhalten Möglichkeiten, uns zu unterstützen und erfahren mehr über die mehr als 90-jährige Geschichte unseres Gotteshauses und seiner Gemeinde.

 

So erreichen Sie uns

Ev.-luth. Friedenskirche
Schackstr. 4 · 30175 Hannover
Tel. 0511 81 43 38
E-Mail kg.frieden.hannover@evlka.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro
Di & Fr 10:00–12:00 Uhr

 

Aktuelles

Nach ausführlicher Beratung und vielen Gesprächen hat der Kirchenvorstand Pastorin Sabine Lambrecht – derzeit tätig in der Kirchengemeinde Bad Nenndorf – zur neuen Pastorin der Friedenskirche gewählt. Sie wird den Gottesdienst am Ostermontag, 22. April, leiten und ihre Aufstellungspredigt halten und steht nach dem Gottesdienst zu Gesprächen bereit. 
Wir hoffen, dass unsere neue Pastorin nach den Sommerferien ihren Dienst in unserer Gemeinde antreten kann. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wir glauben an Gott, der die Liebe ist, und der die Erde allen Menschen geschenkt hat.
Wir glauben nicht an das Recht des Stärkeren, an die Stärke der Waffen, an die Macht der Unterdrückung.
Wir glauben an Jesus Christus, der gekommen ist, uns zu heilen, und der uns aus allen tödlichen Abhängigkeiten befreit.
Wir glauben nicht, dass Kriege unvermeidlich sind, dass Friede unerreichbar ist.
Wir glauben an die Gemeinschaft der Heiligen, die berufen ist, im Dienst aller Menschen zu stehen.
Wir glauben nicht, dass Leiden umsonst sein muß, dass der Tod das Ende ist, dass Gott die Zerstörung der Erde gewollt hat.
Wir glauben, dass Gott für die Welt eine Ordnung will, die auf Gerechtigkeit und Liebe gründet, und dass alle Männer und Frauen gleichberechtigte Menschen sind.
Wir glauben an Gottes Verheißung, Gerechtigkeit und Frieden für die ganze Menschheit zu errichten.
Wir glauben an Gottes Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde, wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen.
Wir glauben an die Schönheit des Einfachen, an die Liebe mit offenen Händen, an den Frieden auf Erden.

Amen.

Glaubensbekenntnis von Seoul (1990)

Preisträger der Friedenskirche

Beim Landeswettbewerb Evangelische Religion des Religionspädagogischen Institutes Loccum konnten Ben Kutzbach, Benno Neuhaus und Johannes Wittmeier vom Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium mit ihrem Beitrag »Schenken und Beschenktwerden · Vom traditionell-christlichen Ritual zum zwanghaften Kaufrausch?« den ersten Preis gewinnen. Im Rahmen der Arbeit hatten sie u.a. Interviews mit unseren Konfirmanden und in der Teestunde geführt.

Die vollständige Arbeit können Sie hier herunterladen, die Laudatio von Landesbischof Ralf Meister kann hier abgerufen werden.

Wir beglückwünschen die drei ganz herzlich zu diesem Erfolg!